PROJEKTE   ÜBER UNS   REFERENZEN  

ÜBER UNS

 

tawan, frederic

 

Frédéric Jaeger
Für seine Tätigkeit als Dokumentarfilmautor, Cutter und Produzent schöpft Frédéric aus seinem bisherigen Werdegang als Filmkritiker, Medienpädagoge und Herausgeber. Seit 2004 ist er Chefredakteur von critic.de, einem ästhetisch und kulturpolitisch engagiertem Online-Kinomagazin. Seine filmpraktische Arbeit reicht von kleineren Auftragsarbeiten (Videoclips etwa für Arte Creative, die Berlinale und das Deutsch-Französische Jugendwerk) bis hin zur Co-Autorschaft und Montage des Dokumentarfilms „Unbeleuchtet“, der als Langzeitbeobachtung zwischen 2003 und 2007 entstanden ist. Bei dem Web-Dokumentarfilm „Europa: Die Ostgrenze“ war er an der Postproduktion und der Konzeption des Web-Interfaces beteiligt und hat die Verwertung durch Fernseh- und Onlineplattformen verantwortet. Die kritisch-kreative Auseinandersetzung mit der erzählten Wirklichkeit stellt für Frédéric den Verbindungspunkt zwischen seiner Arbeit als Filmkritiker und als Filmemacher dar. Sie ist der Ausgangspunkt jedes künstlerischen Prozesses und der Grundstein für die Entwicklung einer Haltung zu Geschichte und Gegenwart. Frédéric hat Filmwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität Berlin studiert. Seit 2013 ist er geschäftsführender Vorstand des Verbands der deutschen Filmkritik.


Tawan Arun
Tawan ist Autor, Filmemacher und Grafikdesigner. Von 2009 bis 2012 verantwortet er als Regisseur und Editor Auftragsproduktionen unter anderem für die Techniche Universität Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und Arte.tv sowie eine Dokumentation des Kunstprojektes Trans305 in Paris. Tawan entwickelt auch persönliche Projekte, 2008 präsentiert er „Van-Vannes“ im ARD-Hauptstadtstudio. 2009 stellt er seinen achtminütigen Film „Die Trägheit der Materie“ im Kleist Museum Frankfurt/Oder vor. 2009 realisiert er mit Periphery Explorer eine fotografische und akustische Arbeit, die in Paris ausgestellt wird. Mit Joris Rühl entwickelt er daraufhin den multimedialen 60-minütigen Web-Dokumentarfilm „Europa : Die Ostgrenze“, der 2012 von TV5Monde ausgestrahlt wird. Das Projekt wird im Anschluss auf mehreren Filmfestivals wie dem Dok Leipzig, dem Prix Europa und den RIDM (Rencontres internationales du documentaire de Montréal) in Kanada vorgeführt. 2013 wird es mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis in der Kategorie Multimedia ausgezeichnet. Tawan hat in Paris eine Fachausbildung als Grafikdesigner absolviert. An der Kunsthochschule Berlin-Weißensee hat er visuelle Kommunikation studiert und nach dem Diplom als künstlerischer Mitarbeiter gearbeitet.